Kursangebote

In der Welpengruppe erlernt Ihr Welpe spielerisch mit Artgenossen das richtige Sozialverhalten. Dabei werden ebenfalls der freundliche Umgang, das richtige Spielen, korrekte Signalsprache sowie die Grundlagen des Grundgehorsams in kurzen Theorieabschnitten eingeübt und gefördert.
Auch in diesem Gruppenunterricht werden individuelle Lösungen von Problemen erarbeitet und besprochen.

Lesen Sie hier, ab wann Welpenunterricht sinnvoll ist und warum.

Voraussetzungen: Haftpflichtversicherung und altersgemäßer Impfstatus, feste Leine (keine Flexileinen o.ä.)

In der Junghundgruppe erfolgt der Ausbau der erworbenen Fähigkeiten aus der Welpengruppe. Des Weiteren wird der Grundgehorsam unter Ablenkung ausgebaut und das richtige Spielen mit dem Hund geübt. In den Theorieabschnitten wird das hündische Verhalten näher erläutert sowie individuellen Lösungen von auftauchenden Problemen mit dem Hund erarbeitet und besprochen.

Voraussetzungen: Haftpflichtversicherung und altersgemäßer Impfstatus, feste Leine (keine Flexileinen o.ä.)

In der Erwachsenengruppe erfolgt der Ausbau der erworbenen Fähigkeiten aus der Junghundgruppe. Dabei finden die Übungen des Grundgehorsams in öffentlichen Raum statt. In den Theorieabschnitten werden auch hier Lösungen von auftauchenden Problemen mit dem Hund erarbeitet und besprochen.

Voraussetzungen: Haftpflichtversicherung und altersgemäßer Impfstatus, feste Leine (keine Flexileinen o.ä.)

Beim Apportiertraining wird ihr Hund mit dem Suchen und Bringen von Gegenständen adäquat ausgelastet.
Als Grundlagen werden bei diesem Training ein intensivier Grundgehorsam erarbeitet, der es ihnen ermöglicht ihren Hund in allen Ablenkungs- und Alltagssituationen unter Kontrolle zu behalten. So werden Sie zum eingespielten Team, das überall gemeinsam Aufgaben lösen kann und viel Spaß zusammen hat.

Voraussetzungen: Haftpflichtversicherung und altersgemäßer Impfstatus, feste Leine (keine Flexileinen o.ä.)

Weitere Angebote

Im Einzelunterricht beschäftigen wir uns intensiv mit allen auftauchenden Problemchen und Problemen, die in der Beziehung zwischen Mensch und Hund auftreten können wie z.B. das Alleine bleiben, locker an der Leine gehen, kein Bellen oder Knurren beim Kontakt mit Artgenossen, die Vorbereitung auf den Wesenstest oder Anti-Jagd-Training. Wir helfen Ihnen gern im individuellen, auf Sie zugeschnittenen Einzeltraining bei Ihnen daheim oder je nachdem, wo die Probleme auftauchen. Wir arbeiten dabei gewaltfrei und mit Hilfe von positiver Verstärkung durch Futter oder Spiel. Scheuen Sie sich nicht bei uns anzufragen. Denn Hundeerziehung ist keine Magie. Man muss oft nur wissen, an welchen kleinen Stellschräubchen man zu drehen hat und Ihr gemeinsames Zusammenleben wird wieder harmonisch und angenehm für Mensch und Hund.

Eine der unerwünschten Eigenschaften unserer Stadthunde ist ihr Jagdtrieb, der bei den verschiedenen Rassen unterschiedlich stark ausgeprägt ist. Um ihren Hund großstadttauglich zu machen, ohne dass er plötzlich dem Hasen hinterher über die Straße läuft sondern weiterhin ansprechbar und abrufbar bleibt, erarbeiten wir in mit Ihnen innerhalb von Einzelunterricht diese Trainingsziele.
Wir bauen das Training Schritt für Schritt auf, zeigen ihnen die körpersprachlichen Anzeichen des Hundes auf, die Ihnen sagen, dass ihr Hund gleich los laufen wird, führen einen adäquaten Jagdersatz ein z.B. durch Apportieren, üben das „Beim-Menschen-Bleiben“ sowie den zuverlässigen Abruf.

Karsten Schmiel ist Sachverständiger der Stadt Hamburg für die Durchführung von Gehorsamsprüfungen zur Befreiung der Anleinpflicht nach dem Hamburger Hundegesetz. Prüfungsgebühren: 60 € für die erste Person, 50 € für jede weitere mit demselben Hund. Hier die Voraussetzungen, die im Vorfeld zu beachten sind, um zur Prüfung zugelassen zu werden:
· Anmeldung über das Hunderegister der Stadt Hamburg
· Hundehaftpflichtversicherung muss vorliegen (Mindestversicherungssumme 1 Mio €, max. Selbstbeteiligung 500 €)
· Der Hund muss mindestens 12 Monate alt sein.
· Der Hund darf nicht zu den gefährlichen Rassen wie z.B. Steff. Terrier/ Pitbull Terrier gehören und für den Hund darf kein Maulkorbzwang behördlich angeordnet worden sein.
· Dem Hundehalter darf kein Hundehaltungsverbot auferlegt worden sein.
Laden Sie hier eine PDF-Datei mit allen wichtigen Infos zur Prüfung herunter.

Hundehaltern, denen der Wesenstest bevorsteht, haben bei uns die Möglichkeit diese Prüfung mit allen Testsituationen einmal im Vorfeld zu durchlaufen und so mögliche Schwachstellen zu erkennen, an denen für die Prüfung noch gearbeitet werden sollte.

Preise


» Hier finden Sie den Anmeldebogen für die Teilnahme an unseren Kursen


Natürlich kann man ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht.

Heinz Rühmann